Eckhart-Buddecke-Stiftung . | zum Inhalt | zur Hauptnavigation | zur Bereichsnavigation | zur Suche |

Startseite der Eckhart-Buddecke-Stiftung
Startseite der Eckhart-Buddecke-Stiftung
Hauptnavigation:
Bereichsnavigation:
Inhalt:

Startseite > PRO_ SCIENTIA-Förderpreis

PRO-SCIENTIA-Förderpreis der Eckhart-Buddecke-Stiftung

Der PRO SCIENTIA-Förderpreis der Eckhart-Buddecke-Stiftung wird für Arbeiten auf dem Gebiet der medizinischen Grundlagenforschung vergeben.
Der Preis besteht aus einer von der Stiftung ausgestellten Urkunde sowie einem Geldbetrag von

EUR 10.000,-.

Er wird jährlich ausgeschrieben.

Zur Teilnahme sind alle in der Bundesrepublik Deutschland tätigen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen berechtigt.

Die für die Preisvergabe eingereichte Arbeit muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Die förderungswürdige Arbeit soll zeigen, dass mit Arbeitsmethoden der Biowissenschaften neue Erkenntnisse über das komplexe Regelwerk der Lebensvorgänge gewonnen, genauere Einblicke in die Ursachen genetischer oder erworbener Erkrankungen erhalten und die Möglichkeiten ihrer kausalen Behandlung gefördert werden.
  • Der (die) Antragsteller(in) soll in Forschung und Lehre der medizinischen Wissenschaften tätig sein. Antragsteller kann nur ein/e Autor/in der eingereichten Arbeit sein. Eine gemeinschaftliche Bewerbung einzelner Autoren/Autorinnen ist nicht möglich, sondern kann nur als Antrag eines Repräsentanten des Autorenteams erfolgen (s.Multiautorenarbeiten).
  • Die Arbeit muss auf eigenen wissenschaftlichen Forschungen - vorwiegend in der BRD - beruhen und soll im Jahr der Antragstellung in einer Fachzeitschrift veröffentlicht oder zur Veröffentlichung angenommen sein (letter of acceptance). Die Arbeit darf nicht gleichzeitig zu einer anderen Ausschreibung eingereicht werden.
  • Bei einer Multiautorenarbeit muss der Antragsteller das schriftliche Einverständnis aller Mitautoren/-autorinnen für die Bewerbung vorlegen.
  • Bei Multiautorenarbeiten ist auch eine Bewerbung des Autorenteams möglich. Das Autorenteam benennt einen Repräsentanten, der die Arbeit formal als Einzel-Bewerber unter Einhaltung der übrigen Bewerbungsauflagen (u.a. schriftliche Zustimmung aller Mitautoren) einreicht und die Legitimation nachweist, ggf. Urkunde und Preisgeld für das Autorenteam entgegenzunehmen. Antragsteller/in kann nur eine/r der Autorinnen/Autoren sein.
  • Die Arbeit ist in deutscher oder englischer Sprache auf Datenträger (einschließlich Abbildungen) zusammen mit einer Kurzbiographie (CV) und einem Verzeichnis der Publikationen der letzten 3 Jahre einzureichen (Postadresse, Telefon und e-mail des Bewerbers, Titel, Autoren, Publikationsorgan mit Jahr, Band und Seitenzahlen und Abstract der Arbeit als Word-Datei, alle anderen Unterlagen als PDF-File).
       ( Formblatt mit weiteren Hinweisen zum Inhalt und Aufbau des Datenträgers.)
  • Die Unterlagen müssen bis zum 30. September des laufenden Jahres beim Kuratorium der Stiftung Adresse: Eckhart-Buddecke-Stiftung, Schmeddingstr. 105, D-48149 Münster, e-mail: annette.schmidt-buddecke@uni-muenster.de eingegangen sein. Der Begutachtungsprozess berücksichtigt lediglich vollständige, den Bewerbungsauflagen entsprechende Unterlagen bzw. Angaben. Keine online-Bewerbung, e-mail nur für An-/Rück-Fragen.

 

Die bisherigen Preisträger

 

Eckhart-Buddecke-Stiftung
Schmeddingstr. 105 · D-48149 Münster
Tel.: +49-251-81280 · E-Mail: annette.schmidt-buddecke@uni-muenster.de